Sonntag, 21. April 2013

Sehen schlicht aus - sind geschmacklich aber der Hammer: Schokoladenpudding-Muffins

Hallo meine Lieben!

Ich habe mich in den letzten Wochen ja so etwas von rar gemacht, dass es mir fast schon peinlich ist, mich nun endlich wieder bei Euch zu melden. Ein wenig reumütig bin ich auf jeden Fall, aber die Gründe für meine virtuelle Zucker-Abwesenheit waren schwerwiegend. ;-) Ab und an muss man eben doch mal die so geliebte Küche plus Kamera meiden und sein Studium etwas vorantreiben. Schließlich will ich bald arbeitenderweise in der Lage sein, auf meine Traumküche mit Riesen-Backofen, Smeg Kühlschrank und Kücheninsel zu sparen. Ja, meine perfekte Küche ist so groß, dass darin neben der schon erwähnten Kücheninsel auch mehrere Bücherregale für meine immer größer werdende Koch- und Backbuchsammlung sowie eine gemütliche Sitzecke Platz haben! Alles Zukunftsmusik, aber was wäre das Leben ohne Träume? :-)

Ja, die letzten Wochen kam ich extrem selten zum Backen, weswegen ich Euch nun ein Rezept vorstelle, dass ich Anfang des Jahres ausprobiert und für sehr sehr gelungen empfunden habe. Ein Kommilitone hatte Geburtstag und ich wollte ihm eine kleine Freude mit in die "leckere" Mensa bringen. So stöberte ich ein wenig in meinen Rezepten und fand das Nachfolgende.

Peinlich, aber wahr, ist, dass ich vorher noch nie auf die Idee gekommen war, meinen Schokoladenpudding ohne Dr. Oetker zuzubereiten... Meine Mum macht ja eigentlich vieles selbst, da sie Hauswirtschaftslehrerin war und das daher alles in ihrer Ausbildung gelernt hat. Doch gerade Pudding kannte ich bislang nur als Pulver... Schande über mich!
Nun hatte ich also dieses Rezept in meiner Sammlung gefunden, das zunächst einen Schokpudding ohne Pülverchen (außer natürlich die Speisestärke xD) zubereiten lässt, aus dem dann diese total schokoladigen und saftigen Muffins entstehen. Habt keine Scheu davor, den Pudding selbst zuzubereiten - das geht echt fix und ist nicht schwierig, wenn ihr nicht vergesst, ständig zu rühren. Der Geschmack ist es allemal wert, glaubt mir! <3

Nachdem ich diese Muffins gebacken hatte, habe ich noch etliche Male Schokopudding ohne Päckchen (so sagt man das bei uns im Badnerländle ^^) gekocht und muss ehrlich zugeben, dass ich da einen deutlichen Unterschied schmecke! Ein kleiner Schuss Rum sorgt übrigens für eine ganz nette Geschmacksnote... :-P

Schokoladenpudding-Muffins



Ihr braucht für ca. 12 Muffins:
50g
3 TL
100g
225g
75g
125g
75g
125g
2
125g
2,5 TL 
Speisestärke
Kakao
brauner Zucker
Wasser
Butter
dunkle Schokolade
neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl)
Puderzucker
Eier
Mehl
Backpulver

So zaubert ihr die Schoko-Bömbchen:
Heize Deinen Backofen auf 180°C vor.
Bringe die Speisestärke, den Kakao, den Zucker und das Wasser in einem Topf zum Kochen - hierbei solltest Du darauf achten, ständig zu rühren. Die Masse, die hierbei entsteht, wird sehr dickflüssig! Ziehe den Topf vom Herd, sobald die Masse andickt und rühre die Schokolade und die Butter ein. Nun gibst Du noch das Öl und eines der Eier hinzu und rührst so lange, bis sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat. Danach kommt der Puderzucker und das zweite Ei hinzu, die Du auch wieder gut unterrührst.
Mische das Mehl mit dem Backpulver, gib es über den Pudding und rühre es gut unter. Ich habe das von Hand mit einem Schneebesen gemacht, geht aber natürlich auch mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer!
Hast Du die Masse gut durchgerührt, kannst Du sie in Muffinformen füllen und für ca. 25 Minuten (180°C) backen.



Viel Freude beim Backen und Vertilgen!

Eure Zuckerschnute

Kommentare:

  1. Also ich finde ja nicht, dass die Muffins SCHLICHT aussehen... Die sind fantastisch ;-)
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cathi.

      Vielen Dank! Ich dachte ja schon, dass sich keiner das Rezept anschaut, weil ich gänzlich auf eine Dekorierung meiner Muffins verzichtet habe. Zum Glück kommen sie doch so gut an! ;)

      Liebe Grüße von der Zuckerschnute

      Löschen
  2. Schokolade kann gar nicht schlicht sein;-) Mit Pudding? Das muss ich auch mal versuchen!
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja.

      Danke für dein Kommentar, mit dem du natürlich doch irgendwie recht hast. Ich nehme meine Behauptung mit der Schlichtheit zurück, weil Schoki echt nie niemals schlicht sein kann! ^^
      Versuchs mal, ist echt nicht schwer, aber geschmacklich der Hammer!

      Zauberhafte Grüße von der Zuckerschnute

      Löschen
  3. Wow, das ist ja mal ein interessantes Rezept - Muffins auf der Basis von Pudding kannte ich bisher noch nicht. Muss ich unbedingt mal ausprobieren, danke dafür!
    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Hab's endlich ausprobiert und ich bin total begeistert! Super-lecker! Hab meine Schoko-Muffins mit Milch und Smarties gemacht (http://goo.gl/vhN6A).
    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabrina.

      Oh das freut mich, dass du mein Rezept gleich einmal ausprobiert und auch für gut befunden hast! Mit Smarties schmecken die sicherlich auch ganz ausgezeichnet - muss ich auch einmal probieren!

      Lieber Gruß von der Zuckerschnute

      Löschen