Dienstag, 2. Juli 2013

Ein Klassiker mit karibischem Flair - die zuckerschnutige Erdbeer-Kokos-Marmelade

Hallo meine Lieben!

Die Erdbeerzeit ist ja in vollem Gange, auch wenn die Sonne uns nur selten beehrt hat in den letzten Wochen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich dieses Jahr noch sehr wenig mit Erdbeeren gebacken bzw. gekocht habe, da ich nach unserem Umzug leider noch kein Selbstpflücker-Feld oder einen Verkaufsstand gefunden habe, mit dessen Qualität ich zufrieden war. Am Bahnhof stand zwar ein "Erdbeer-Häuschen", allerdings ist das mittlerweile geschlossen und gegen Ende gab es hier keine wirklich frischen Erdbeeren mehr... Schade! Bei meinen Eltern zu Hause weiß ich, wo man gute und günstige Erdbeeren herbekommt.. Vielleicht schaffe ich es ja noch, bei einem meiner Besuche, welche mitzunehmen! 

Neben den diversen Erdbeerkuchen, die ich im Juni gebacken habe, will ich Euch heute aber ein Marmeladenrezept vorstellen, das die klassische Erdbeermarmelade mit einer karibischem Note aufpeppt. Meine Erdbeer-Kokos-Marmelade (oder korrekter: Konfitüre) schmeckt nicht nur gigantisch, sie sieht auch noch äußerst niedlich aus, da sie durch die Beigabe von Kokosmilch eine rosa Farbe annimmt! Richtige Mädchenmarmelade also, die aber auch den Kerlen schmeckt. ;-)

Marmelade bzw. Konfitüre ist schnell und einfach gemacht und hält sich dann ca. 1 Jahr. Ich nutze die Beerenzeit immer, um mir durch das Marmeladekochen den Sommer für die kalten Wintertage zu konservieren. Aber natürlich schmeckt mir die Marmelade auch, wenn die Sonne draußen lacht. Ja, sie schmeckt einfach immer!! 

Entschuldigt bitte, dass die Bilder heute etwas anders aussehen als sonst. Mein Laptop ist momentan in Reparatur und so nutze ich das Gerät von Herrn Zuckerschnute, der allerdings nicht über Photoshop verfügt... Ich hoffe nur, dass mein Laptop bald wieder zurück ist, damit ich Euch die Bilder in gewohnter Bearbeitung und Qualität präsentieren kann. Solange müsst ihr aber leider drüber hinwegsehen und die Marmelade einfach schnell selbst kochen und bewundern! :-)

Erdbeer-Kokos-Marmelade





Du brauchst:
500g               frische Erdbeeren
200ml            Kokosmilch
250g               Gelierzucker 2:1
1 EL                 Zitronensaft


So zauberst du die Marmelade:
Wasche die Erdbeeren gut ab und befreie sie dann vom Strunk – danach in kleine Stückchen schneiden. Nun pürierst Du die Erdbeeren in einem Topf gut durch, sodass keine Stückchen mehr übrig bleiben. Wer es lieber mit Fruchtstückchen mag, der zerstampft sie nur leicht von Hand!
Gib jetzt die Kokosmilch, den Gelierzucker und Zitronensaft hinzu, rühre die Masse kurz um und schalte Deinen Herd auf höchster Stufe ein. Die Marmelade muss nun nur noch unter ständigem Rühren 5 Minuten sprudelnd kochen und kann dann randvoll in Marmeladengläser gefüllt werden, die Du sofort verschließen solltest. 
Du musst die Gläser nicht unbedingt auf den Kopf stellen, wenn Du sie wirklich bis zum Rand mit Marmelade füllst!

Viel Spaß beim Kochen und natürlich beim Verspeise auf leckerem (selbstgemachtem) Brot oder fluffigen Brioches! 



Eure Zuckerschnute

Kommentare:

  1. Huhu,

    das sieht ja unglaublich lecker aus!

    Du kochst und backst echt tolle Sachen. Vielleicht hast Du ja Lust Dir mal unter den Topfdeckel gucken zu lassen und einen Rezeptpost von Dir beim Topfgucker zu verlinken?
    http://fraukskleinewelt.blogspot.com/2013/07/249-topfgucker-juli-2013.html

    Ich würde mich freuen.

    sonnige Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alex.

      Danke für dein Kommentar.

      Die Idee mit dem Topfgucker finde ich super und deswegen beteilige ich mich hieran sehr sehr gerne! Muss mal meine Rezepte durchstöbern, da die Entscheidung da nicht leicht fallen wird! ;)

      Liebe Grüße von der Zuckerschnute

      Löschen
  2. Hallo Zuckerschnute, ich hab mal eine Frage:

    Ich lese deinen Blog total gerne und möchte dich deshalb fragen, ob du mal Lust hättest einen Gastpost für meinen Blog zu schreiben??? Das wäre echt superklasse!!! Du kannst ja mal bei mir vorbeischneien und erst mal schauen, ob das was für dich wäre und mir dann bescheid geben??? Ich würde mich echt riesig freuen!!!
    Ps.: Die Marmelade sieht echt supersuperlecker aus!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cathi.

      Oh, das freut mich, dass du eine so begeisterte Leserin meines Blogs bist. Immer wieder schön, solche Rückmeldungen zu bekommen. <3

      Den Gastpost würde ich tatsächlich gerne machen, aber wenn dann erst nach "Post aus meiner Küche", ja? Ich schreibe dir da mal noch ne Mail, wollte nur, dass du schon einmal weißt, dass ich das gerne machen würde.

      Liebe Grüße von der Zuckerschnute

      Löschen
  3. Meine Liebe Zuckerschnute,
    nachdem ich diese Marmelade ja auch schon vor knapp einem Jahr bei dir daheim probieren durfte, habe ich sie nach deinem Eintrag nun auch selber gemacht ;)!
    Ich mag das Rezept daher, da ich finde dass durch die Kokosmilch alles "sanfter" gemacht wird und man sie auch nicht zu sehr herrausschmeckt! <3! Genau richtig also! nom nom nom!
    Liebe Grüße über die Pfütze aus England!
    Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi.

      Oh voll toll, dass du sie jetzt auch selbst gekocht hast. Danke für das liebe Kompliment für meine Marmelade. Deine Elderberry-Apple-Jam schmeckt mir übrigens immer noch an manchen Morgenden - ja, hab immer noch einen kleinen Rest, da ich mir die ganz pflichtbewusst einteile! ^^

      Ich wünsche dir noch viele leckere Brotaufstriche über der Pfütze! ;)

      Liebe Grüße von der Zuckerschnute

      Löschen
  4. Das sieht himmlisch aus...ein wirklich schöner Blog!
    Wir sind zur Zeit im Backfieber
    (http://lasagnolove.blogspot.de/2013/07/something-sweetbirthday-cupcakes.html)
    und finden deinen Blog sehr inspirierend!

    Liebste Grüße,
    Birdy und Bambi

    AntwortenLöschen