Montag, 19. August 2013

Sommerlicher Endspurt: Himbeer-Streusel-Muffins

Meine Lieben!

Der Sommer kam ja dieses Jahr spät, aber dann so richtig heftig! Annähernd 40°C hatte es draußen, als ich die nachfolgenden Leckereien gebacken habe... Sommer und Backen verträgt sich ja eigentlich nicht sonderlich gut, aber ich konnte es nach einigen Wochen Back-Abstinenz einfach nicht mehr lassen und habe mich bei diesen tropischen Temperaturen in der Zuckerschnuten-Backstube verschanzt. Ihr müsst Euch das wie folgt vorstellen: Zuckerschnute in sommerlichen Shorts plus Ventilator, der auf die Küche gerichtet ist - so wars einigermaßen zu ertragen! xD

Die Himbeer-Streusel-Muffins habe ich für einen Geburtstag gebacken, der auf einem Grundstück mit kleiner Holzhütte stattfand. Es war so unglaublich heiß dort, dass ich erst nach Sonnenuntergang wagte, meine Muffins feilzubieten... Aber die waren wirklich extrem schnell verputzt! Sie haben uns so gut geschmeckt, dass ich sie einige Tage drauf gleich nochmals gebacken habe. Es kommt wirklich selten vor, dass ich ein und dasselbe Rezept mehrmals backe, da ich immer so viele Ideen und Rezepte im Kopf habe, die neu ausprobiert werden möchten!

Wenn ihr einmal schnell noch was für eine spontane Feier backe möchtet, ist dieses Rezept ideal - geht wirklich sehr schnell von der Hand! Und Streusel sind sowieso immer das Beste, was man mitbringen kann, weil einfach jeder sie liebt! <3 
Und dadurch, dass ich hier TK-Himbeeren verwendet habe, ist dieses Rezept nicht nur für heiße Sommernächte, sondern auch für eisigkalte Wintertage, an denen man sich nach den tropischen Temperaturen des vergangenen Sommers sehnt, perfekt geeignet.....


Himbeer-Streusel-Muffins



Du benötigst für 12 Stück:
Teig:
150g               Himbeeren (TK)
250g               Mehl
120g               Zucker
½ TL              Zimt
7g                   Vanillezucker
2 TL                Backpulver
80g                 weiche Butter
1                       Ei
200g               saure Sahne
Streusel:
60g                 flüssige Butter
100g               Mehl
70g                 Zucker

So zauberst Du die kleinen Streuselberge:
Wiege zuerst die Himbeeren ab und lasse sie ca. 10-15 Minuten antauen.
Dann mischst Du Mehl, Zucker, Zimt, Vanillezucker und Backpulver in einer Schüssel. In einer zweiten Schüssel verrührst Du die Butter, das Ei und die saure Sahne, bis die Masse cremig ist. Nun gibst Du die Mehlmischung zur Mischung der feuchten Zutaten und rührst alles ganz kurz durch – nur solange, bis sich alle Zutaten einigermaßen miteinander vermischt haben! Zum Schluss gibst Du noch die Himbeeren zum Teig und rührst sie vorsichtig mithilfe eines Teigschabers unter.
Den fertigen Teig verteilst Du nun auf die Muffinmulden, die Du zuvor mit Papierförmchen ausgelegt hast.
Heize jetzt den Backofen auf 190°C vor.
Die Streusel stellst Du her, indem du Zucker und Mehl mischst und dann die flüssige Butter darüber gibst. Alles gut mit einer Gabel durcharbeiten und fertig sind sie. Verteile sie über den 12 Muffins und gib sie für ca. 25-30 Minuten in den Backofen – die Streusel sollten schön goldgelb sein, wenn Du sie herausnimmst.

Viel Spaß beim Nachbacken und Schwitzen



Eure Zuckerschnute

Kommentare:

  1. Hört sich wirklich sehr lecker an! Die könnte ich jetzt auch gebrauchen, aber bitte ohne 40° Außentemperatur :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  2. Habe gerade deinen Blog auf FB entdeckt :) voll nett hier!
    Deine Muffins gefallen mir und stehen ganz oben auf meiner To Do Liste! Ich werde daraus ganz sicher Soja-Muffins daraus machen... dann kann ich sie auch essen :) (Und eine neue Leserin hast du auch) *g*
    Danke für den tipp!
    Lg manu

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! es sieht lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen